Wir sind für Sie da!
24/7 Störungshotline


    
+49(0)9181.5120212
+49(0)151.12013551


              
Cover PageTIMetallstruktur für Aufzüge

Weblog - aktuelle Artikel

Weltraumaufzug als Aufzug der Zukunft
Wissenschaftler aus Hongkong haben untersucht, ob Nanoröhrchen aus Kohlenstoff dazu geeignet sind, ein Seil herzustellen, das lang genug ist für einen Aufzug ins Weltall. CNTs werden zu Fasern versponnen. Die CNTs werden zu großen Fasern versponnen, aus denen Seile hergestellt werden. Diese Seile würden einen Weltraum-Aufzug möglich machen.
Weiterlesen
Aufzüge erleichtern gesellschaftliche Teilhabe
Vor allem Aufzüge und Fahrstühle können dazu beitragen, das Leben von Menschen mit körperlicher Behinderung zu verbessern.
In Kaufhäusern, Bahnhöfen, Krankenhäusern und öffentlichen Gebäuden
Weiterlesen
Aufzugsnormen DIN EN 81-1 und DIN EN 81-2
Die Aufzugsnormen DIN EN 81-1 und DIN EN 81-2 bleiben auch in Zukunft für die Aufzugsinstandhaltung und den Aufzugsbau bestehen. Darauf hat sich die für die Aufzugsbranche zuständige Normungsorganisation festgelegt. Die Aufzugsfirmen begrüßen dies, weil die für Aufzugsbetreiber bekannte Augzugssicherheitsregeln bleiben.
Weiterlesen
Mehr Aufzugstechniker für noch mehr Aufzugsservice
AUFZÜGE AVATEC vergrößert sein Serviceteam für noch mehr Aufzugsservice. Wir freuen uns Ihnen einen weiteren Aufzugstechniker vorzustellen.
So stellen wir sicher, dass wir auch in Zukunft den von uns gewohnten Aufzugsservice anbieten können.
Weiterlesen


          

Metallstrukturen für den Aufzug bzw. Fahrstuhl

Metallstrukturen beim Aufzug als klassische Bauweise


      

               

     

historische Metallstruktur

Wichtig ist, dass eine stabile Metall-
struktur entsteht, die eine perfekte
Schnittstelle zum Aufzug darstellt
und relativ erdbebensicher ist.

          

Architekten und Bauingenieure können bei Neubauten, bereits in ihren Plänen berücksichtigen, wieviel eine Aufzugsanlage an Platz und Volumen benötigt. Die Position des Fahrstuhlschachts kann somit optimal ermittelt und positioniert werden. In der Regel wird für den Aufzugsschacht ein Turm aus Stahlbeton errichtet bzw. verbaut.


Nicht ganz so einfach gestaltet sich die Nachrüstung einer Aufzugsanlage bei einem bestehenden Gebäude ohne Aufzug. Zum nachträglichen Einbau einer Aufzugsanlage, bzw. Aufzugs / Fahrstuhls bedarf es mehrerer baulicher Veränderungen. Hauptsächlich Umbauarbeiten, um genügend Platz zu schaffen und eine Grube auszuheben.


In der Regel muss der Aufzug dem Treppenhaus angepasst werden. Im kompliziertesten Fall ist das Umverlegen von Stromleitungen, Wasserleitungen oder Gasleitungen erforderlich. Besonders in diesem Fall ist häufig das Koordinieren mehrerer Firmen notwendig.



Metallstrukturen bei der Aufzugsanlage

Das Material der Metallstrukturen war zu Beginn ausschließlich aus Stahl. Genormte Stahlprofile wurden ohne große Anpassung verwendet und verschweißt. Durch Erfahrung und modernste Herstellungsmethoden wurden mit den Jahren die Formen spezieller.

Mittlerweile ist man nicht auschließlich auf Stahlprofile angewiesen.


Modernste Fertigungstechniken und Produktionstechniken ermöglichen uns heute neben Glas auch Bleche in verschiedensten Dicken und Formen einzusetzen.

So wird die Metallstruktur immer leichter und kostengünstiger. Durchsichtige Aufzüge und Aufzugsschächte lassen mehr Licht durch, so dass bei guter Planung keine baulichen Massnahmen anfallen, wie z.B. größere Fenster.


Aluminium ist nicht so robust und widerstandsfähig wie Stahl. Das Material ist aber viel leichter und, z.B. als gebüstetes Aluminium, sehr beliebt.


Am Gebäude sind die Durchsichtigkeit und die Flexibilität in den Abmessungen die stärksten Argumente für eine Metallstruktur.

Die gute Widerstandsfähigkeit gegen alle Witterungsverhältnisse sind das ausschlaggebendste Kriterium für Metallstrukturen im Außenbereich. Metallstrukturen lassen sich sehr gut mit Lacken behandeln und abdichten.

              








Qualitätsleistung von


Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Hoher Erfahrungswert bei älteren Aufzugsmodellen
  • Umweltbewusstes Handeln unserer Aufzugsfirma
  • Wir wissen welche Metallstruktur Ihren Aufzug stützt!
  • Eine gut geplante Metallstruktur, optimiert den Raum der Aufzugskabine



         

         

Der Aufzugsschacht bzw. Fahrstuhlschacht

Für jeden Aufzugstyp benötigt man einen Aufzugsschacht bzw. Fahrstuhlschacht. Der Fahrstuhlschacht schützt den Aufzug und hält Personen von den sich bewegenden Bauteilen fern. Bei Neubauten werden in der Regel Stahlbetontürme oder Mauerschächte gebaut. Es sei denn man wählt bewusst z.B. einen Panoramaaufzug mit Glaswänden.


Bei Nachrüstungen sind Fahrstuhlschächte bzw. Aufzugsschächte aus einer Metallstruktur sehr beliebt. Diese werden bereits mit allen Verankerungssystemen ausgeliefert und können somit schneller installiert werden. Zudem sind Metallstrukturen beim Aufzug kostengünstiger in der Investition.

Die Größe der Metallstruktur und das Aussehen sind allerdings stark eingeschränkt.



Die Technischen Vorschriften für Gebäude (NTC)

Infolge des schweren Erdbebens 2008 in L´Aquila wurden neue Vorschriften für Gebäude (NTC) erlassen.


Bei den am 1. Juli 2009 in Kraft getretenen Technischen Vorschriften für Gebäude handelt es sich um Vorschriften, die für Hersteller von Produkten, Bauteilen und Baumaterialien aus dem Baugewerbe bindend sind. Metallstrukturen für Aufzugsanlagen werden auch in die Technischen Vorschriften für Gebäude einbezogen.

Die Hersteller sind verpflichtet, die NTC-Konformität der Produkte und Herstellungsprozesse zu belegen.


Auf der Baustelle greifen in 3 Schritten die Sicherheitskontrollen:
  1. Der Sachverständige der Gemeinde muss die Installation genehmigen.
  2. Der Baustellentechniker überprüft vor Ort, ob das Material den Vorschriften entspricht.
  3. Der Abnahmetechniker kontrolliert die Verbindungen zwischen den verschiedenen Metallbauteilen. Außerdem überprüft er die Befestigungen am Gebäude.
Erst wenn die technischen Voraussetzungen der Metallstrukturen gegeben sind, darf man mit dem Aufzugsbau fortfahren.






Suchbegriffe für diesen Beitrag:

Technische Information, Metallstruktur, Aufzüge, Aufzug, Fahrstuhl, Aufzugsanlage, Aufzügen, Fahrstühle, Aufzugsanlagen, Aufzugswartungsfirma, Aufzugstechnik, Aufzugsfahrkorb, Aufzugstechnik, Aufzugssanierung,


Die Informationen über die Metallstruktur beim Aufzug auf unserer Aufzugswebsite wurden nach bestem Wissen von unserem Aufzugsunternehmen zusammengestellt und dienen der allgemeinen Information zu Metallstrukturen beim Aufzug. Diese Informationen über die Metallstruktur beim Aufzug können eine individuelle Beratung durch einen Aufzugstechniker nicht ersetzen! Eine Haftung aufgrund der hier gegebenen allgemeinen Hinweise zur Metallstruktur beim Aufzug ist ausgeschlossen. Vervielfältigung und Verbreitung der hier angegebenen Informationen zur Metallstruktur beim Aufzug nur mit schriftlicher Genehmigung von AUFZÜGE AVATEC in der Metropolregion Nürnberg, Fürth, Amberg, Neumarkt in der Oberpfalz und Regensburg. 



Technische Information über die Metallstruktur beim Aufzug von AUFZÜGE AVATEC aus Neumarkt in der Oberpfalz für die Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen, sowie Amberg und Regensburg.






         
Sicherheits-
Check
 
Leistungs-
Check
 
Energie-
Check
 
24h
Bereitschaft
 


Downloads und Formulare