Wir sind für Sie da!
24/7 Störungshotline


    
+49(0)9181.5120212
+49(0)151.12013551


              
Cover PageTIAufzüge aus Edelstahl

Weblog - aktuelle Artikel

Weltraumaufzug als Aufzug der Zukunft
Wissenschaftler aus Hongkong haben untersucht, ob Nanoröhrchen aus Kohlenstoff dazu geeignet sind, ein Seil herzustellen, das lang genug ist für einen Aufzug ins Weltall. CNTs werden zu Fasern versponnen. Die CNTs werden zu großen Fasern versponnen, aus denen Seile hergestellt werden. Diese Seile würden einen Weltraum-Aufzug möglich machen.
Weiterlesen
Aufzüge erleichtern gesellschaftliche Teilhabe
Vor allem Aufzüge und Fahrstühle können dazu beitragen, das Leben von Menschen mit körperlicher Behinderung zu verbessern.
In Kaufhäusern, Bahnhöfen, Krankenhäusern und öffentlichen Gebäuden
Weiterlesen
Aufzugsnormen DIN EN 81-1 und DIN EN 81-2
Die Aufzugsnormen DIN EN 81-1 und DIN EN 81-2 bleiben auch in Zukunft für die Aufzugsinstandhaltung und den Aufzugsbau bestehen. Darauf hat sich die für die Aufzugsbranche zuständige Normungsorganisation festgelegt. Die Aufzugsfirmen begrüßen dies, weil die für Aufzugsbetreiber bekannte Augzugssicherheitsregeln bleiben.
Weiterlesen
Mehr Aufzugstechniker für noch mehr Aufzugsservice
AUFZÜGE AVATEC vergrößert sein Serviceteam für noch mehr Aufzugsservice. Wir freuen uns Ihnen einen weiteren Aufzugstechniker vorzustellen.
So stellen wir sicher, dass wir auch in Zukunft den von uns gewohnten Aufzugsservice anbieten können.
Weiterlesen


          

Edelstahl beim Aufzug bzw. Fahrstuhl

Das edelste Metall für einen Aufzug


      

               

     
          
Bereits früh, nach Einzug des Edelstahls in der Industrie, hat die Aufzugsindustrie das Potential von Edelstahl als Aufzugsmaterial erkannt und weiterentwickelt. Edelstahl bot als neues Material mehrere Eigenschaften die Ideal für die Aufzugsindustrie waren:

  • Edelstahl ist einfach zu bearbeiten,
  • Edelstahl ist beständig,
  • Edelstahl ist witterungsfest und korrosionsfrei,
  • Edelstahl kann einfach gereinigt werden.


Besonders zum Gebrauch in spezifischen Einsatzorten, wo es hohe Salznebelkonzentrationen oder überdurchschnittliche chemische Beanspruchungen gibt, ist Edelstahl mit seinen vielen Legierungen das ideale Material im Aufzugsbau. Für die Aufzugskonstrukteure und Aufzugsbauer sind das ideale Materialvoraussetzungen. Die ästhetischen Eigenschaften haben zudem die Auftraggeber und Kunden überzeugt, so dass Edelstahl zum beliebtesten Material im Aufzugsbau geworden ist.


Die Legierung 304 ist die am weitesten eingesetzte Legierung und die Basis auf der viele Finish`s entwickelt wurden. Aisi 316 ist, dank der hervorragenden Korrosionsbeständigkeit, die beste Legierung für Aufzugsanlagen die einer hohen Beanspruchung unterliegen (z.B. Molkereien, meeresnahe Standorte oder Metzgereien und Lebensmittelfabriken).


              








Qualitätsleistung von


Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Hoher Erfahrungswert beim Modernisieren älterer Aufzugsmodelle
  • Sehr gute Materialkenntnisse
  • Sparsamer Umgang mit teuren Materialien wie Edelstahl
  • Sorgfältige und kostenberücksichtigende Aufzugsplanung



         

         

Aluminium als Ergänzung zum Stahl

Seit einigen Jahren wird bei Fahrkorbverkleidungen und anderen sichtbaren Bauteilen sogenanntes Wabenaluminium mit Edelstahl kombiniert. Der Name "Wabenaluminium" kommt von seiner wabenförmigen Struktur. Die besondere Struktur der sechseckigen Wabenbauweise wurde tatsächlich aus der Natur abgeschaut und ebenso wie sie einem Bienenstock eine überragende Steifigkeit und Stabilität verschafft, überzeugt Wabenaluminium durch seine hohe Biegebelastbarkeit sowie Druckbelastbarkeit.


Neben der guten Gesamtsteifigkeit der Aluminiumwabe hält Wabenaluminium Feuer stand und bildet bei Feuer außerdem keine gifitgen Gase. Daher ist Wabenaluminium nach den strengsten internationalen Vorschriften als feuerfestes Material zertifiziert.



Einsatz von Edelstahl unter ästhetischen Aspekten

Durch die Vielzahl der Edelstahllegierungen entstehen auch unterschiedliche Eigenschaften des Edelstahls. Diese sind meist aber nur den Aufzugsbauern, Architekten und Statikern bekannt. Der Kunde entscheidet in der Regel nach ästhetischen Aspekten.


Als verkaufssteigerndes Argument wurden die ästhetischen Eigenschaften deshalb hervorgehoben. Dafür wurden unzählige Edelstahlfinish`s entwickelt und erprobt, so dass für jeden Käufergeschmack etwas dabeisein sollte.

Die Edelstahlfinish`s können in sieben Kategorien aufgeteilt werden.



Abtragende Bearbeitung von Edelstahl der Aufzugs-Kabinenauskleidung

Mittlerweile gibt es bei der Kabinenauskleidung für jeden Bedarf eine preisgünstige Edelstahlveredelung.


Die Mattierung einer Edelstahl-Kabinenauskleidung ist die häufigste Veredelungsform der Edelstahlverkleidung bei Aufzugsanlagen. Eine matte Edelstahlveredelung hat den Vorteil, dass kleine Unebenheiten und Materialfehler unerkannt bleiben. Der Nachteil von matter Edelstahlveredelung bei Kabinenauskleidungen ist der, dass der Schmutz besser haften bleibt.

Aber auch das so genannte "Hochglanz7" und "Hochglanz8" sind gerne verwendete Veredelungsformen für Kabinenauskleidungen aus Edelstahl. Diese sind aufgrund ihrer feiner geschliffenen Endbearbeitung pflegeleichter, weil der Schmutz kaum haften kann. Hochglanz8 Edelstahl Kabinenauskleidung hat zudem eine ähnlich reflektierende Oberfläche wie Glas.



Musterwalzen (Embossing) bei der Kabinenauskleidung

Um Kosten zu minimieren und das Gewicht zu reduzieren versucht man auch sehr dünne Edelstahlbleche zu verwenden. Diese müssen dann mit einem Muster gewalzt werden, damit die Steifigkeit des Materials wieder den Normen entspricht. Das sogenannte Embossing kann bei gebürstetem Stahl ebenso angewendet werden wie bei Hochglanzblechen.



Laminierung der Kabinenauskleidung im Aufzug

Eine Lederoptik oder eine Leinenoptik wird bei der Kabinenauskleidung des Aufzugs auf BA (Bright Anneal) Hochglanzblechen laminiert.

Diese Hochglanzbleche sind sehr abriebfest und werden sogar als kratzfest eingestuft. Außerdem kann man die Hochglanzbleche sehr leicht bearbeiten.



Elektrofärbung der Edelstahl Aufzugs-Kabinenauskleidung

Bis auf ferritische Stähle können alle Edelstahlverkleidungen elektrogefärbt werden. Die Elektrofärbung (Inco-System, Färbung durch Passivierung) wird aber besonders gerne für matte Edelstahlveredelungen verwendet, da beim Reinigen durch das notwendigere starke Schrubben keine Farbe abgetragen werden kann. Vorausgesetzt, dass es sich bei der Kabeinenauskleidung um austenitischen Stahl handelt.



Elektrochemische Gravur der Kabinenauskleidung im Aufzug

Durch die elektrochemische Gravur der Edelstahlverkleidung, gibt es für Aufzugsbauer keine gestalterische Begrenzung bei der Kabinenauskleidung im Aufzug da jede Zeichnung realisiert werden kann.


Die elektrochemische Gravur der Edelstahlverkleidung wird im Siebdruckverfahren angewendet.

Die elektrochemische Gravur der Edelstahlverkleidung kann mit der Elektrofärbung kombiniert werden, so dass noch mehr Variationen entstehen.



Digitaldruck der Edelstahlkabinenverkleidung im Aufzug

Der Digitaldruck auf Edelstahl gehört zu den innovativsten Möglichkeiten eine Edelstahlkabinenverkleidung zu veredeln bzw. zu verarbeiten. Dabei wird quasi wie bei der herkömmlichen Tintenstrahldrucktechnik verfahren, mit der Ausnahme dass das Edelstahlblech auf ca 200 Grad Celsius erhitzt wird um die Farbstabilität zu gewährleisten. Dabei wird das Blech aber auch leichter formbar, was ein Vorteil für die weitere Verarbeitung sein kann.

Der Digitaldruck vereinfacht das bedrucken von Edelstahloberflächen, da man keinen Haftprimer benötigt.



PVD-Beschichtung der Edelstahlkabinenverkleidung

Das neueste Finish bei Edelstahlblechen ist das PVD-Coating (Plasma Vacuum Deposit). Dabei wird eine Oxidbeschichtung auf das Edelstahlmaterial aufgetragen, die nur wenige Nanometer dick ist.

Beim PVD-Coating wird eine Metalloxidbeschichtung aus Titan, Zirkonium oder einem anderen Material in einer Vakuumumgebung aufgetragen.

Am häufigsten kommt dieses Verfahren zum Einsatz, wenn man die Edelmetalloberflächenfarbe Gold haben möchte, da man so auf das Alternativmaterial Messing verzichten kann. Es stehen aber auch andere Färbungen zur Verfügung.







Suchbegriffe für diesen Beitrag:

Technische Information, Kabinenauskleidung, PVD-Coating, Aufzüge, Aufzug, Fahrstuhl, Aufzugsanlage, Aufzügen, Fahrstühle, Aufzugsanlagen, Aufzugswartungsfirma, Edelstahlkabine, Elektrofärbung, Gravur, Aufzugstechnik, Aufzugsfahrkorb, Aufzugstechnik, Aufzugssanierung,


Die Informationen über Edelstahl beim Aufzug auf unserer Aufzugswebsite wurden nach bestem Wissen von unserem Aufzugsunternehmen zusammengestellt und dienen der allgemeinen Information zum Edelstahl beim Aufzug. Diese Informationen über Edelstahl beim Aufzug können eine individuelle Beratung durch einen Aufzugstechniker nicht ersetzen! Eine Haftung aufgrund der hier gegebenen allgemeinen Hinweise zum Edelstahl beim Aufzug ist ausgeschlossen. Vervielfältigung und Verbreitung der hier angegebenen Informationen zum Edelstahl beim Aufzug nur mit schriftlicher Genehmigung von AUFZÜGE AVATEC in der Metropolregion Nürnberg, Fürth, Amberg, Neumarkt in der Oberpfalz und Regensburg. 



Technische Information über Edelstahl beim Aufzug von AUFZÜGE AVATEC aus Neumarkt in der Oberpfalz für die Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen, sowie Amberg und Regensburg.






         
Sicherheits-
Check
 
Leistungs-
Check
 
Energie-
Check
 
24h
Bereitschaft
 


Downloads und Formulare